close
13. April 2016

Spatenstich im Mercedes-Benz Werk Berlin

Im Mercedes-Benz Werk Berlin wird ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk gebaut, das den CO₂-Ausstoß am Standort um rund 3.800 Tonnen pro Jahr reduzieren wird. „Durch die Nutzung von energetisch effizienten Technologien können wir Ressourcen effektiv in nutzbare Energie umwandeln. Wir leisten so einen Beitrag zum Umweltschutz und machen uns unabhängiger von der privaten Energieversorgung”, so Dr. Hansgeorg Niefer, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Berlin, beim offiziellen Spatenstich. Daimler investiert rund 4,8 Millionen Euro in das neue Blockheizkraftwerk, das in Zukunft den Grundbedarf des Standorts an Wärme sowie wesentliche Umfänge des Bedarfs an elektrischer Energie abdecken wird.

zum vollständigen Original-Artikel

Der neue Tiguan gewinnt die „Design Trophy 2016“

Thore Schölermann moderiert Mercedes-AMG DTM Race Hub TV

Nichts mehr verpassen!

Folge uns auf Facebook und Twitter